top of page
  • Antje Lüdemann

Zypresse...


.. ist Millionen von Jahren alt.


Das ätherische Öl wird aus den Nadeln und dem Holz des Zypressenbaums wasserdampfdestilliert.

Um einen Liter ätherisches Zypressenöl zu gewinnen braucht man 70 - 100 Kilogramm Pflanzenmaterial.

Das Zypressenaroma ist warm, holzig, herb, klar und harzig. Der sehr sanfte Duft nach Nadelgehölz erinnert an Urlaub in Südfrankreich oder an den Blick über weite, ursprünglich gebliebene Landschaften und angepflanzte Alleen.

Die Note ist eine Herz-/Basisnote.


Das ätherische Öl der Zypresse wird auch dem Element Erde zugeordnet.


Empfunden wird es vielfach als beruhigend, reinigend,erfrischend, wiederaufbauend und

pflegend.


Die Zypresse liefert nicht nur ein wundervolles ätherisches Öl für eine wohltuende Rückeneinreibung, oder um in Deinem Bad für wohltuende Dämpfe zu sorgen, auch Deine Haut und Haare lieben das Zypressenöl.

Ein auf 12 – 15 Millionen Jahre v. Chr. datierter archäologischer Fund aus Nordrheinwestfalen belegt, dass es schon in diesen Zeiten Zypressen gab. Später brachten die Phönizier Zypressen aus Asien wieder nach Europa. Ätherisches Zypressenöl ist also uralt und wurde schon in antiken Zeiten in vielen Bereichen genutzt.

In der antiken Mythologie stand die Zypresse für viele Gottheiten und die Unterwelt. Entstanden sein soll die Zypresse aus der Trauer des Jünglings Kyparissos, der ein Liebling des Apollon und ein Sohn des Telephos sein soll. Kyparissos schloß eine enge Freundschaft mit einem jungen Hirsch, der als heiliges Tier der Nymphen galt. Dieser bot sich ihm sogar als Reittier an, aber Kyparissos erlegte den Hirsch mit einem Speer versehentlich bei der Jagd. Aus Trauer um ihn, und weil er nicht mehr weiterleben wollte, bat er die Götter um Hilfe - und es heißt, dass Apollon dafür sorgte, dass er auf ewig trauern darf, und so wurde er in eine Zypresse verwandelt. Seine Tränen fließen in Form von Baumharz nun ewig weiter.

Geliebt wird Zypressenöl auch als Bestandteil des Bibelöle-Sets von Young Living.

Die Zypresse symbolisiert auch ein langes Leben und man sagt, sie bringt alles in den Fluss – ein Öl, das alle Übergänge begleiten kann. Übergänge können auch neue Lebensabschnitte, Karriereveränderungen, Altersabschnitte und neue Partner/innen im Leben sein. So ist es nicht verwunderlich, dass sie auch der Trauer nahesteht und seit jeher mit Tod und Trauer in Verbindung gebracht wird. Zypressen zieren oft Friedhöfe und man baute ebenfalls Särge aus dem haltbaren Holz. Es wird gesagt, dass auch das Kreuz von Jesus Christus aus Zypressenholz gefertigt wurde.

Von einem gerade und in der Jugend schnell wachsenden Baum gewonnen ist Zypressenöl aber auch ein Öl der Aufrichtung. Unser gesundes Lymphsystem liebt es, mit Zypressenöl verwöhnt zu werden, und unsere gesunden Nieren fühlen sich wunderbar unterstützt mit diesem Öl. Nach einem langen Tag auf den Beinen ist es am Abend eine erfrischende Wohltat, ein paar Tropfen Zypressenöl in eine Tasse Wasser zu geben und die Beine damit abzuschwammen.

Als Öl des gesunden Flusses ist es auch toll, um unsere gesunden Drüsen zu begleiten, wie z.B. auch unsere gesunde Bauchspeicheldrüse. Sie fühlt sich vermutlich sehr gepflegt mit diesem ätherischen Öl. In diesem Zusammenhang mag ich es sehr, die Zypresse zu nutzen, wenn ich bspw. intensiver auf Zucker verzichten möchte. Ihr Öl streichelt meine Bauchorgane und begleitet sie einfach wundervoll.

Aber auch unser gesundes Gemüt mag Zypressenöl sehr, und gerade fettige Haut lässt sich wunderbar damit pflegen.

Übrigens mögen Insekten die Zypressen nicht so gerne.

Du siehst also, Zypresse ist einfach wunderbar sanft und vielseitig. Und da sie ein Baum ist, der sowohl weibliche, als auch männliche Zapfen bilden kann, gibt sie für beide Geschlechter ein tolles ätherisches Öl.


 


Hinweis: Keiner meiner Texte entbindet Dich davon, eigenverantwortlich mit Anwendungen/Verwendungen umzugehen. Frag Deinen Arzt/Ärztin oder Heilpraktiker/in, wenn Du krankheitspezifische Antworten und Beratungen benötigst. Beim Recherchieren einiger Informationen stößt man auf verschiedene Seiten mit gleichen Inhalten, bis auf die Mythologie und den archäologischen Fund der uralten Zypresse lässt sich keine Ursprungsquelle eindeutig zuordnen. Dieser Text ist auf Basis der Desk Referenz, vieler Fachbücher und Artikel

, meinem Wissen aus unzähligen Vorträgen sowie meinen eigenen Erfahrungen entstanden und beansprucht nicht, vollständig zu sein. Meine Informationen dienen der Gesundheit und dem Wunsch, diese bestmöglich zu erhalten.







256 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zimtrinde

Davana

bottom of page