• Antje Lüdemann

Melisse die Diva unter den Lippenblütlern


Melisse


Die Melisse ist die Diva unter den aromatischen Pflanzen und Du kennst sie vermutlich schon Dein ganzes Leben, zumindest unbewusst aus der Fernseh- und Radiowerbung.


Seit über 2000 Jahren wird sie immer wieder als Heilpflanze beschreiben und fand Anfang des 17. Jahrhunderts ihren festen Platz als „Klosterfrau Melissengeist“. 1611 fingen die Karmeliterinnen an, diesen „Geist“ für den Eigenbedarf herzustellen. Ursprünglich im Mittelmeerraum zu Hause, wächst dieser wundervolle Lippenblütler inzwischen in fast jedem Küchengarten.


Stark nach ihrem einzigartigen, zitronigen Duft duftend, enthält sie doch sehr wenig ätherisches Öl, das sie auch nur sehr schwer hergibt. Da zeigt sich eben die Diva.


Gary Young hat vielfach darüber berichtet, wie er herausgefunden hat, was die Melisse braucht, um bestmöglich destilliert zu werden. Die Geschichte dazu ist sehr berührend und lohnt sich, dass sie erzählt wird. Immer wieder.

Im Kern möchte die Melisse für den Trocknungsprozess vor dem Destillieren, also gleich nach dem Mähen, nicht mehr auf erdigen oder sandigen Boden, sondern auf trockenem, sauberem Boden ausgebreitet werden. Gary hat dafür vor der Destillerie große Betonflächen gießen lassen, wo die vor der Blüte geschnittene Pflanze ausgebreitet werden kann, um in Ruhe zu trocknen. Das Zeitfenster des perfekten Schnittes ist sehr, sehr klein und wird zur Erntezeit mehrfach am Tag kontrolliert.

Die Melisse liebt harmonische Vorgehensweisen und die erforderliche Achtsamkeit im Umgang mit den einzelnen Schritten im Destillationsvorgang.


Für einen Liter ätherisches Melissenöl werden 5 - 8 Tonnen Pflanzenmaterial gebraucht. Das sind hohe Schwankungen, die dadurch entstehen, dass jedes Erntejahr anders ist. Mehr oder weniger Sonne kann großen Einfluss haben, mehr oder weniger Regen ebenfalls. Durch den enormen Aufwand erklären sich auch die Preise der kostbaren Fläschchen.


Das ätherische Melissenöl ist ein herrliches Beispiel dafür, dass Pflanzen völlig verschiedene Seiten eines Bedarfs abdecken können. Sie kann sowohl über die Monoterpenaldehyde, unter ihnen das Citral, anregend sein, als auch über die Sesquiterpenen beruhigend.

Du möchtest Dein Kind unterstützen, damit es etwas leichter entspannen kann? Seit ewigen Zeiten kommen da Melissenbäder zum Einsatz. Denk daran, gerade bei der Melisse ist weniger mehr. Ihr Wellnessspektrum ist legendär und so reichen wenige Tropfen in etwas Sahne, Honig oder Öl (als Emulgator), um ein wundervoll entspannendes Wannenbad vorzubereiten.

Gerade bei Daueranstrengungen ist es so wohltuend, Melisse zur Hand zu haben.

Die schnelle Inhalation per Hand ist natürlich ganz wundervoll, schön ist es aber auch, 2 - 3 Tropfen in den Diffuser für einen größeren Raum zu geben, und die Melisse gleitet sanft über den Atemtrakt in Dein System.


Eine sanfte Melissenöl-Wellness-Ganzkörper-Massage ist ein wahrer Traum. Du nimmst dazu einfach 3 - 4 Tropfen Melissenöl in 50 bis 100 ml Trägeröl (wie beispielsweise Young Living V6 oder reines Kokos- oder Sesamöl) und, wenn Du magst, wärmst es ganz leicht an (nicht zu warm, sonst verflüchtigt sich das empfindliche Öl).

Aber auch als Schläfen- und Nacken-Massage ist diese Mischung eine wahre Wohltat, oder als sanfte Bauch-Wellness-Streichung, und die Füße mit Melissen-Öl zu kneten und zu streicheln ist ein wahrer Traum.


Viele LehrerInnen kennen und lieben es mittlerweile, mit Diffusoren in Klassenzimmern zu arbeiten. Kinder reagieren so wunderbar auf reine ätherische Öle. Wie toll ist es da, dass die Melisse so wundervoll die verschiedenen Seiten einer Stimmung begleiten kann. Ein wahrer Schatz, auch für ein wunderschönes Schlafritual im eigenen Schlafzimmer.


Natürlich ist es auch ganz wundervoll mit Melisse zu meditieren, ist sie doch so öffnend und weitend. Dadurch, dass sie so flüchtig ist, ist sie auch ein Wegweiser, der feine Kanäle erkennt und weitet, diese stärkt und stabilisiert. Um fühlig und sehend in der Außenwelt zu sein gilt es erstmal, sich selber wahrzunehmen und die Stille in sich zu finden. Das ist die Basis, das Zuhause, der Kern, der alles zum Leuchten bringt. In dieser Sicherheit sind alle Wahrnehmungen der Außenwelt viel leichter zu filtern. Melisse kann auch für Dich eine große Lehrerin sein und das geht am besten, wenn Du sie arbeiten zu lässt, ohne etwas zu wollen. Melisse sagt „Ich BIN“.

380 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Davana