• Antje Lüdemann

DIY Badebomben


Hier ein Rezept zum Herstellen von Badebomben.

Badebomben erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Badezusätzen, die oft auch mit Konservierungsmitteln, synthetischen Duftstoffen und ungesunden Seifen hergestellt sind. Dabei ist es sehr wichtig, keine synthetischen oder minderwertige ätherische Öle zu verwenden. Sie werden über unsere Haut und Atemwege aufgenommen, kommen so in den Körper und lösen u.a. oft Allergien aus. Daher sollten es wirklich reine ätherische Öle sein, um uns bestmöglich zu pflegen und zu unterstützen.


Das folgende Rezept ist für ungefähr 8 Badebomben ausgelegt:


200 g Bio-Kokosöl

800 g Natron in Lebensmittelqualität

400 g Zitronensäure in Lebensmittelqualität

120 g Speisestärke Bio

nach Bedarf Lebensmittelfarbe in Bio-Qualität und in Pulverform

ätherische Öle nach Wahl, am Besten von Young Living


Und nun viel Freude beim Duftbaden!


Hinweise:

Auch reine ätherische Öle können in sehr seltenen Fällen Hautreaktionen auslösen und sollten immer vorab getestet sein. Ein guter Ort dafür ist die Unterarminnenseite.

Dieser Artikel beinhaltet keine Heilaussagen und ersetzt nicht den Gang zum Heilpraktiker/in zum Arzt/in. Die Badebomben sind ausschließlich zum Gebrauch in der Badewanne geeignet und sollten nicht zugänglich für Kleinkinder und Kinder aufbewahrt werden. Durch das darin vorhandene Kokosöl ist der Badewannenboden rutschig. Bitte vorsichtig aufstehen und gleich in Schuhe oder ABS-Socken schlüpfen.

484 Ansichten0 Kommentare